Chronik

GENERALVERSAMMLUNG 2014 UND NEUWAHL DES VORSTANDES

Nachdem Mag. Andrea Jacobi zu Beginn dieses Jahres ihren Rücktritt als Präsidentin des Europäischen Kunstkreises bekanntgegeben hat, wurde die Nachfolge bei der Generalversammlung am 29. März 2014 im Hotel „Schillerpark“ in Linz bestimmt.

Christine Hirschberg wurde einstimmig zur neuen Präsidentin gewählt.

Christine Hirschberg wurde 1958 in Wels geboren, lebt und arbeitet in Marchtrenk. Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Mit ihren phantastisch-realistischen Bildern nahm sie bereits mehrere Male an Ausstellungen des Europäischen Kunstkreises teil und bekam im Laufe der Jahre neben einigen Anerkennungspreisen auch eine Silber- und 2 Bronzemedaillen.

Nach fast 30 jähriger Ausstellungstätigkeit und Obfrau und Vorstandsmitglied weiterer Kunst- und Kulturvereinen (Palette Kunstforum OÖ, Kulturnetz Wels-Land) bringt sie eine langjährige Erfahrung bei der Führung eines Vereines und der Organisation von Ausstellungen mit.

Als Vizepräsident steht der bisherige Funktionsträger, Herr Egonald MAURER weiter zur Verfügung. Künstlerisch ist er als Metallplastiker tätig und kann schon auf viele Erfolge bei Ausstellungen verweisen.

Als Kassierin wurde Frau Dr. Christiane Kestler bestimmt und sorgt so für die finanziellen Angelegenheiten des Vereines. Der bisherige Schriftführer, Herr Josef MITTERBAUER hat zwar um seine Ablöse gebeten. Er steht aber übergangsmäßig dem Verein weiterhin zur Verfügung. Frau Scharinger wird sukzessive die Arbeit des Schriftführers übernehmen.

Gabriele Scharinger ist ein neues Mitglied. Sie hat viele Jahre die Erste Trauner Künstlergruppe sehr erfolgreich geleitet und wurde im Jahr 2013 mit der Kulturmedaille der Stadt Traun geehrt.“

Mit Rat und Tat stehen weiterhin unser Ehrenpräsident Herbert Franz Weinzierl, Heinrich Blöchl, Harald Limberger, Edith Edlinger und Stella Felder dem Vorstand zur Seite.

[fruitful_sep]

NEUE LEITUNG FÜR DEN EUROPÄISCHEN KUNSTKREIS

FOTO-GV-KUNSTKREISBei der Jahreshauptversammlung am 27. März 2010 legte der bisherige Präsident, Prof. DI Herbert Franz WEINZIERL (Künstlername „Lazarus“) nach 15-jähriger Tätigkeit seine Funktion zurück. Er war der bisher am längsten dienende Präsident des Vereines. Es gelang erfreulich rasch, die Nachfolge zu regeln und die Funktion in jüngere Hände zu legen.

 

FOTO-NEUEFrau Mag. art. Andrea JACOBI wurde einstimmig zur neuen Präsidentin des Europäischen Kunstkreises gewählt. Die 1964 in Linz geborene freischaffende Künstlerin erhielt ihre Ausbildung im Fach Visuelle Mediengestaltung an der Kunsthochschule (heute Kunstuniversität) Linz. Frau Mag. Jacobi lebt in Puchenau bei Linz und ist seit 1990 in den Bereichen Malerei und Grafik tätig. Neben zahlreichen privaten Aufträgen in ganz Österreich und in Bayern kann die Künstlerin im Aufgabenbereich Kunst am Bau – Innenarchitektur auch auf öffentliche Aufträge in Ober- und Niederösterreich verweisen. 1986 erhielt Frau Mag. Jacobi den Preis des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung im Bereich der Grafik. Mit der neuen Präsidentin leitet erstmals eine Frau den Europäischen Kunstkreis, der zur Zeit 38 aktive Mitglieder zählt, von denen die Mehrzahl aus Künstlerinnen besteht. So ist es auch eine logische Konsequenz, dass sich dieses Verhältnis im Mitgliederstand nun auch in der Leitung des Vereines ausdrückt.

FOTO-NACHAls Vizepräsident steht der bisherige Funktionsträger, Herr Egonald MAURER weiter zur Verfügung. Künstlerisch ist er als Metallplastiker tätig und kann schon auf viele Erfolge bei Ausstellungen verweisen. Neue Kassierin ist die ebenfalls in Puchenau wohnhafte Künstlerin, Frau Mag. art. Eva MOHERNDL. Sie schloss an der Kunstuniversität Linz in der Meisterklasse Keramik ihr Studium mit Auszeichnung ab, betreibt selbständig eine Werkstatt für Baukeramik und Skulptur und erhielt eine zusätzliche Ausbildung als Kreativtrainerin und Gestaltungstherapeutin. 1998 erhielt Frau Mag. Moherndl den Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft und Verkehr. Der bisherige Schriftführer, Herr Josef MITTERBAUER, wird auch weiterhin diese Funktion ausführen. Es ist hauptsächlich in der Malerei tätig und kann ebenfalls schon auf viele erfolgreiche Ausstellungen verweisen. Er lebt in Wolfern bei Steyr. Die Jahreshauptversammlung ernannte den bisherigen Präsidenten Herbert Franz WEINZIERL zum Ehrenpräsidenten. Er wird als „Beirat“ bei Bedarf seine Erfahrung einbringen. Zweiter Beirat bleibt weiterhin Heinrich BLÖCHL, der als langjähriger Vizepräsident und als Ehrenmitglied des Europäischen Kunstkreises diese Funktion bereits längere Zeit innehat.

[fruitful_sep]

GRÜNDUNGS- UND EHRENMITGLIED RONIE DE BROUWER †

Im Oktober 2009 verstarb unser Ehrenmitglied RONIE DE BROUWER. Er war es, der auf Initiative des Österreichischen Kulturattachés in Brüssel, Dr. Westerhof, im Jahr gemeinsam mit Helma Rabitsch, Dr. Hans Blaschek, Josef Keinberger, Prof. Josef Krannich (†), Alfred Lackner und Johann Schramm in Haslach den EUROPÄISCHEN KUNSTKREIS als österreichische Sektion der europaweit wirkenden „Académie Européenne des Arts“ (A.E.A.) mitgründete. Jahrelang war der der „Motor“ für einen regen Kulturaustausch zwischen unserer Neugründung und den bereits bestehenden Landesgruppen. Vor allem seine perfekten Deutschkenntnisse waren wertvoll für die Kommunikation zwischen uns den sonst fast ausschließlich französisch sprechenden Funktionären bei den zentralen Stellen in Belgien.

Vor allem die langjährigen Mitglieder unseres Vereines erinnern sich, dass der österreichischen Sektion der A. E. A. die besondere Liebe Ronie De Brouwers galt. Umso mehr betrauern wir heute sein Ableben. Der Europäische Kunstkreis wird seinem Gründungsmitglied stets ein ehrendes Andenken bewahren.

[fruitful_sep]

25 JAHRE EUROPÄISCHER KUNSTKREIS

25jahreIm Jahr 2005 konnte der Europäische Kunstkreis das 25. Jahr seines Bestandes feiern. Die Festsitzung aus diesem Anlass fand am 16. April im Rathauskeller Haslach statt, wo die Künstlervereinigung gegründet wurde. Es konnten neben den erschienenen Mitgliedern und Gästen auch der Gründungspräsident des Vereines, Prof. Josef KRANNICH und der Vizebürgermeister der MARKTGEMEINDE HASLACH, Herr Dominik REISINGER begrüßt werden. Als prominentester Besucher der Veranstaltung erschien Landeshauptmann Dr. Josef PÜHRINGER, dem die Ehrenmitgliedschaft des Vereines verliehen wurde. Als Kulturreferent des Landes Oberösterreich unterstützte er durch Förderungen jahrelang den Europäischen Kunstkreis. Er hielt bei der Sitzung die Festrede. Die musikalische Umrahmung gestaltete das Violintrio der LANDESMUSIKSCHULE HASLACH unter der Leitung von Direktor Markus Presenhuber.

25-1
Begrüßung durch Präsident Prof. DI Herbert Franz Weinzierl

 

 

 

25-3Prof. DI Herbert Franz Weinzierl, Präsident des Europäischen Kunstkreises, übergibt an Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer die Urkunde der Ehrenmitgliedschaft.

 

 

25-4Landeshauptmann Dr. Pühringer und der Präsident des Europäischen Kunstkreises mit den erschienen Gründungs- und Ehrenmitglieder (v.l.n.r.: Gründungspräsident Prof. Josef KRANNICH, OSR Dir. Hans REISINGER, LH Dr. Josef PÜHRINGER, Josef KEINBERGER, Heinrich BLÖCHL, Johann SCHRAMM, Josef SCHAUBENSCHLÄGER, Präsident Prf. DI H.F. WEINZIERL)

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.kunstkreis.at/chronik